Saisonale, kreative Gerichte mit frischen Zutaten

Die von Küchenchef Wolfgang Hellrigl einfallsreiche, feine Küche mit mediterran-italienischem Einfluss ist sehr beliebt bei unser Gästen aus nah und fern sowie einheimischen Restaurantbesuchern.

Hausgemachte Vorspeisen

Die leckeren Vorspeisen variieren von Suppen, Nudelgerichten, Reistellern bis hin zu Geräuchertem. Die Teigwaren sind natürlich hausgemacht, das schmeckt man bei jedem Bissen.

Köstliche Hauptspeisen

Nach einem erholsamen Urlaubstag freut man sich ganz besonders auf ein feines Abendessen. Die schmackhaften Hauptspeisen aus der Küche des Sonnenhofs sind wahrlich ein Gaumenschmaus. 

Das Beste zum Schluss

Juniorkoch Alexander Hellrigl ist ein Spezialist für Nachspeisen, er zaubert für Sie mit großer Leidenschaft exquisite Dessert Kreationen.

Ein Rezept zum
Selbermachen

Verwöhnen Sie Ihre Lieben mit Ihren Kochkünsten nach Rezepten vom Küchenchef Wolfgang.

Südtiroler Apfelstrudel

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl
1/16 l Wasser
2 EL Öl
1 Ei
1 Pr Salz

Zutaten für die Füllung:

1 kg Äpfel (Südtiroler Äpfel)
150 g Semmelbrösel
150 g Butter
90 g Zucker
40 g Rosinen
etwas Rum (nach Belieben), Zitronensaft, Zimt, zerlassene Butter zum Bestreichen

Zubereitung

Das Mehl sieben und mit Ei, Salz und Öl mit einer Hand verrühren, nach Bedarf mit der zweiten Hand nach und nach Wasser zugießen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Nun auf einer Arbeitsfläche mit beiden Händen den Teig kräftig durchkneten, bis er glatt und geschmeidig zu einer Kugel geformt ist. Den fertigen Teig eine halbe Stunde rasten lassen.

In Zwischenzeit können Sie für die Füllung die Südtiroler Äpfel schälen, den Kern entfernen und zu feinen Scheiben schneiden. Die Semmelbrösel in einer Pfanne mit etwas Butter leicht anrösten und dann auf die fein geschnittenen Äpfel geben, die weiteren Zutaten (Zucker, Rosinen, Zimt) beigeben und mit den Händen leicht unterrühren.

Auf einem bemehlten Geschirrtuch  den Teig mit dem Nudelholz austreiben, dann mit dem Handrücken den Teig von der Mitte aus noch sehr dünn ausziehen(man sollte eine Zeitung darunter noch lesen können). Mit der zerlassenen Butter den Teig bestreichen und die Füllung in der Mitte und fast die ganze Länge auftragen. Nun wird der Teig von beiden Seiten durch Anheben des Tuches (Backpapier) eng zu einem Strudel eingerollt. Nun auf das Backblech legen (Backpapier nicht vergessen) und mit etwas zerlassenen Butter bestreichen. In die vorgeheizte Backröhre geben und circa eine 1/2 Stunde bei 180-200 Grad backen.

Etwas auskühlen lassen, portionieren und mit Staubzucker bestreuen.

Am besten schmeckt der Apfelstrudel lauwarm. Servieren Sie eine Vanillesauce oder ein Vanilleeis dazu.