Mobilität vor Ort

Hotel & Appartements Sonnenhof in Marling liegt zwar mitten im Grünen, verfügt aber dennoch über eine optimale Anbindung mit dem Bus, der die Fahrgäste im ½ Stundentakt in die Kurstadt Meran oder die umgebenden Orte bringt. Die BusCard Meran und Umgebung ermöglicht unseren Gästen für 16 Euro an 7 aufeinander folgenden Tagen die Nutzung aller öffentlichen Buslinien im Meraner Land. Weitere Infos zu den Mobilitätskarten Südtirols finden Sie hier.

DER VINSCHGER ZUG

In 500 m Entfernung Vinschgerbahn mit Anbindung in das Vinschgau und nach Meran. Passionierte Radfahrer können hier das Bikemobil-Angebot der Vinschger Bahn nutzen.

TAGESFAHRTEN IN DIE UMGEBUNG

Auch für die Erkundung der näheren und entfernteren Umgebung ist bei uns gesorgt. Das Reiseunternehmen Martin Reisen nimmt sie mit auf seine Tagesfahrten in die beliebte Arena nach Verona und in die sagenhaften Dolomiten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Buchung.

SEILBAHNEN

Der öffentliche Nahverkehr in Südtirol wird vor allem durch Züge, Busse und Shuttle-Dienste abgedeckt. In den Bergen spielen auch Bergbahnen, Seilbahnen und Gondeln eine überaus wichtige Rolle für Einheimische und Gäste.

Veranstaltungen in Marling

  • Dorfführung
  • Laternenwanderung
  • Geführte Wanderung
  • Kraxln & Äktschn
  • Weinkellerführung Popphof
  • Weinkellerführung Plonerhof
  • Weinkellerführung Pardellerhof-Montin
  • Bunkerführung
  • Apfelführung in der Obstgenossenschaft CAFA

 

Detaillierte Informationen

Ein Rezept zum
Selbermachen

Verwöhnen Sie Ihre Lieben mit Ihren Kochkünsten nach Rezepten vom Küchenchef Wolfgang.

Südtiroler Apfelstrudel

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl
1/16 l Wasser
2 EL Öl
1 Ei
1 Pr Salz

Zutaten für die Füllung:

1 kg Äpfel (Südtiroler Äpfel)
150 g Semmelbrösel
150 g Butter
90 g Zucker
40 g Rosinen
etwas Rum (nach Belieben), Zitronensaft, Zimt, zerlassene Butter zum Bestreichen

Zubereitung

Das Mehl sieben und mit Ei, Salz und Öl mit einer Hand verrühren, nach Bedarf mit der zweiten Hand nach und nach Wasser zugießen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Nun auf einer Arbeitsfläche mit beiden Händen den Teig kräftig durchkneten, bis er glatt und geschmeidig zu einer Kugel geformt ist. Den fertigen Teig eine halbe Stunde rasten lassen.

In Zwischenzeit können Sie für die Füllung die Südtiroler Äpfel schälen, den Kern entfernen und zu feinen Scheiben schneiden. Die Semmelbrösel in einer Pfanne mit etwas Butter leicht anrösten und dann auf die fein geschnittenen Äpfel geben, die weiteren Zutaten (Zucker, Rosinen, Zimt) beigeben und mit den Händen leicht unterrühren.

Auf einem bemehlten Geschirrtuch  den Teig mit dem Nudelholz austreiben, dann mit dem Handrücken den Teig von der Mitte aus noch sehr dünn ausziehen(man sollte eine Zeitung darunter noch lesen können). Mit der zerlassenen Butter den Teig bestreichen und die Füllung in der Mitte und fast die ganze Länge auftragen. Nun wird der Teig von beiden Seiten durch Anheben des Tuches (Backpapier) eng zu einem Strudel eingerollt. Nun auf das Backblech legen (Backpapier nicht vergessen) und mit etwas zerlassenen Butter bestreichen. In die vorgeheizte Backröhre geben und circa eine 1/2 Stunde bei 180-200 Grad backen.

Etwas auskühlen lassen, portionieren und mit Staubzucker bestreuen.

Am besten schmeckt der Apfelstrudel lauwarm. Servieren Sie eine Vanillesauce oder ein Vanilleeis dazu.